Energieeinsparverordnung EnEV

Die Energie- und Effizienzstandards von Gebäuden wird in Deutschland in der Energieeinsparverordnung (EnEV) geregelt. Die aktuelle Energieeinsparverordnung ist seit Januar 2016 in Kraft.

Neue Anforderungen für Neubauten ab 2016

Seit Januar 2016 gelten neue Energie-Mindestanforderungen für Neubauten. Die neue Energieeinsparverordnung (EnEV) ist Anfang 2016 in Kraft getreten und erhöht damit die Energie-Standards.

Bedeutung & Auswirkung

Ziel der Energieeinsparverordnung (EnEV) ist es, Energie in Gebäuden einzusparen. Das bedeutet: Neubauten müssen noch sparsamer im Energieverbrauch werden - ob beim Heizen, Beleuchten, Wasser erwärmen etc.

Energie sparen wird belohnt! Die Anhebung der energetischen Anforderungen wirken sich auch auf die Förderprogramme (KfW) aus. Diese bemessen sich an der Energieeffizienklasse des Neubau´s. Merkhilfe: Je kleiner die Zahl, desto besser die Energieeffizienz der Wohnimmobilie - desto höher die KfW-Förderung.

Klassen der Effizienzhäuser für Neubauten im Überblick

KfW 55

EnEV 2016 - ehem. KfW 40 Haus

KfW 55 bezeichnet Häuser mit einer energetischen Mindesteffizienz. Das KfW Effizienzhaus 55 hat einen Jahresenergiebedarf von nur 55% eines vergleichbaren Neubaus nach EnEV.

KfW 40

EnEV 2016

KfW 40 bezeichnet Häuser mit einer energetischen Mindesteffizienz. Das KfW Effizienzhaus 40 hat einen Jahresenergiebedarf von nur 40% eines vergleichbaren Neubaus nach EnEV.

Energiesparausweis

Seit 2009 muss jedes Gebäude einen Energiesparausweis vorweisen können. Dieser soll Auskunft über die zu erwartenden Betriebskosten geben und mehr Transparenz erzeugen. Anhand dieses Energiepasses kann man Gebäude und auch Wohnungen als Energiefresser oder Energiesparer identifizieren.

Bei der Entscheidung mit uns Ihr Massivhaus zu bauen, ist diese Leistung inklusive. Wir bauen unsere Häuser nach aktueller EnEV 2016 !

Weitere nützliche Informationen:

Mehr zum Thema: Energieeinsparverordnung (EnEV)
Mehr zum Thema: Energieausweise